Markentreue und Social Media

Fast 25% aller Facebook Nutzer sind Fan einer Marke

Alleine in Deutschland sind 13 Millionen Nutzer Fan einer Marke auf Facebook. Damit zeigt fast ein Viertel der Internetnutzer in Deutschland Interesse an kommerziellen Inhalten auf sozialen Netzwerken, wie jüngst eine Studie des Hightech- Verbandes BITKOM ermittelt hat.

Markentreue und Zielgruppen

Besonders Nutzer im Alter zwischen 14 und 29 zeigen oft ihre Affinität zu Marken und haben wenig Berührungsängste mit Unternehmen via Social Media. Fast die Hälfte aller Nutzer dieser Altersspanne sind Fan eines Unternehmens oder einer Marke auf Facebook.

Die Studie zeigt, dass das Alter der Nutzer die ausschlaggebende Rolle zu spielen scheint, nicht etwa der Bildungsgrad oder das Geschlecht. So sind statistisch gesehen im Alter von 30 bis 49 nur 20% aller Nutzer Fan einer Marke; bei Nutzern ab 50 Jahren finden sich noch knapp über 10%, die bei einer bestimmten Marke auf „Gefällt mir“ geklickt haben.

Wie Marken Social Media für sich nutzen können

Ein Patentrezept gibt es nicht, wie Firmen ihre Anhänger interessiert und involviert halten, doch es gibt ein paar Leitlinien an die Unternehmen sich halten können: Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass Social Media nicht primär dazu da sind, Produkte tatsächlich zu verkaufen. Vielmehr dient es dazu durch kreative Inhalte die Beziehung zwischen potenziellen Kunden und einer Marke zu intensivieren oder relevante Informationen zu Firma und Produkten zu bieten. Zum Beispiel zeigen Nutzer oftmals eine hohe Resonanz, wenn Firmen durch branchenrelevante und gleichzeitig humorvolle oder kuriose Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Auch emotionale oder kontroverse Diskussionen können sich fördernd auf die Markenwahrnehmung auswirken, was natürlich nicht heißt, dass bei persönlichen Angriffen, Verunglimpfungen oder „Shitstorms“ nicht eingegriffen werden sollte.

Was zeigt die neue BITKOM Studie?

Eine ausgeklügelte Präsenz auf Facebook kann Firmen und Marken helfen bei ihren Fans im Gespräch zu bleiben und die Beliebtheit und Bekanntheit einer Marke entscheidend fördern.

Quellen:

www.agitano.com

Reaktionen
00
00
0
Zum Weiterlesen
Mal traurig, mal originell, mal ärgerlich: Bewerbungen im Check.
Facebook, du machst es uns in diesen Tagen nicht leicht!
Neuer Facebook-Algorithmus: ohne Moos nix mehr los?
Zum Teilen