Facebook und Shopping – wir fragten, User antworteten

Soziodemografische Marktforschung von Facebook gibt es viele, nicht zuletzt von Facebook selbst. Wir wollten von Facebook-Usern aber mehr wissen. Etwa, wie sie Anzeigen auf Facebook beurteilen. Von wie vielen Marken sie Fans sind. Ob sie über Facebook einkaufen würden. Wie es mit der Mehrfachnutzung mit anderen Communities und Messengern bestellt ist. Und welche Apps von E-Shops sie nutzen.

Unser Fragebogen wurde über Facebook-Ads beworben. Eine 3-stellige Anzahl an Facebook-Usern hat teilgenommen, von denen die meisten alle 26 Fragen vollständig beantwortet haben. Einige Fragen wie etwa die des Anteils der mobilen Nutzung von Facebook oder der Frage nach den Tageszeiten mit der höchsten Nutzungsintensität waren deckungsgleich mit anderen aktuellen Untersuchungen – ein Indiz dafür, dass die übrigen Ergebnisse vermutlich nicht weniger repräsentativ sind. Auch die Facebook-Nutzerstruktur hat hohe Übereinstimmung mit den offiziellen Facebook-Zahlen. Vielleicht mit dem einzigen Unterschied, dass ca. 39% unserer Teilnehmer älter als 45 waren. Facebook wird ja auch immer älter….

Unser Untersuchungsschwerpunkt lag im Bereich Konsumgüter und Handel. So fanden wir es spannend, dass über 70% der befragten Fans von Markenseiten sind, 24% sogar von 10 und mehr Marken. Die Bereitschaft für den „Gefällt mir“ Klick ist um so höher, je mehr „die Marke mich über Trends und Neus informiert“. Diese Aussage klickten immerhin 52% aller Befragten, 29% freuen sich über Gutscheine und Rabatte. Fast 56% der Facebook-Nutzer machen gern bei Gewinnspielen mit. Wichtig ist ihnen dabei ein cooler Preis oder eine unterhaltsame oder besonders spannende Aufmachung. Den befragten Usern ist außerdem mehrheitlich eine schnelle Reaktion innerhalb Minutenfrist auf ihre Fragen und Kommentaren gleichgültig oder sogar unwichtig.

Sage einer noch, Facebook-User reagierten genervt auf Facebook Ads: fast 45% der Befragten geben an, dass Werbeanzeigen „ganz nützlich und hilfreich“ sein können, lediglich unter 30% lehnen sie völlig ab. Und über 64% würden über einen Facebook-Link auf einen Shop auch Online-Einkäufe dort tätigen.

facebook-shopping-statistik

Werfen wir noch einen Blick auf die uns gerade besonders interessierende Mehrfachnutzung sozialer Netzwerke. Welche anderen Netzwerke nutzen Facebook-User noch? Nicht überrascht hat uns, dass fast 85% der Facebook-User auch What´s App intensiv nutzen. Fast 48% nutzen aber auch Instagram – weit vor YouTube mit knapp 33%. Offenbar finden Facebook-User die gezeigten Videos auf ihrer Community (und Instagram/SnapChat !) so attraktiv, dass sie YouTube immer mehr links liegen lassen. Der neue Messenger-Star Snapchat bringt es auf immerhin 21% Nutzung bei den Facebook-Usern. Bei dem vergleichsweise hohen Durchschnittsalter der Befragten auch ein überraschender Wert.

Wir haben dann auch noch das Thema Shopping Apps beleuchtet. Ein Bereich, mit dem Facebook-User am wenigsten anfangen konnten. Generell nutzen weniger als 10% ShoppingApps auf ihrem Smartphone. Außer der Amazon und der Ebay App ist das Thema Mobile Shopping über Smartphone Apps noch nicht bei den Facebook-Usern angekommen.

Wer die ganze Studie mit allen Ergebnissen kennen lernen möchte, der kann sich gern melden: kontakt@alexanderplatz-hh.de.

Reaktionen
00
00
0
Zum Weiterlesen
Mal traurig, mal originell, mal ärgerlich: Bewerbungen im Check.
Facebook, du machst es uns in diesen Tagen nicht leicht!
Neuer Facebook-Algorithmus: ohne Moos nix mehr los?
Zum Teilen